Über den höchsten Berg der Schneifel

Rundweg vom Schwarzen Mann nach Bleialf

Der Wanderweg führt über den Höhenzug der Schneifel westlich von Prüm. Das Gebiet ist mit zahlreichen Bächen, Teichen und Mooren gespickt. Abwechslungsreich geht es durch Wald und offene Landschaften mit einigen weiten Aussichten. Am "Schwarzen Mann" startet die Tour und führt zum Tranchotstein, mit 697 m dem  höchsten Punkt. An Bunkern aus dem 2. Weltkrieg vorbei wandern wir durch prächtigen Mischwald und grüne Wiesen nach Bleialf. Der Dreiländerblick bei Buchet bietet einen eindrucksvollen Fernblick bis nach Luxemburg und Belgien. In Bleialf kommen wir am Mühlenberger Stollen vorbei. Hier wurde bis zur Mitte des 20. Jh. Bleierz gewonnen. Auf alten Bergbaupfaden entlang des Alfbachs und des Donsbachs können mit Glück Biber Spuren entdeckt werden. Der weitere Weg verläuft, immer wieder mit herrlicher Fernsicht über Höhen, durch stille kleine Dörfer und Mischwald zurück zum Schwarzen Mann.

"Willst Du ins Herz der Eifel – dann komm in die Schneifel"

 

Wanderstrecke ca. 22 km, 400 Höhenmeter

 

Rucksackverpflegung erforderlich

 

Verwaltungsgebühr 2,50 Euro


Termin

Sonntag, 14. August 2022

 

Treffpunkt: 8:00 h Sporthalle Weibern

Führung

Hans Nürenberg

 

Telefon: 02655 942300 / 0159 03788519

Schwierigkeit

2 Stiefel